Wunderbare Welt im Waldboden – Einsteiger-Seminar im AZN

7. Sept. 2024, 10:30 – 15:00
Ausbildungszentrum für Natur und Umweltbildung Naturerlebnishaus (AZN), Erbenhäuser Weg, 36320 Kirtorf

Pilze sind faszinierend und geheimnisvoll: Einblicke in die noch immer vielfach unerforschte Welt der Pilze.

In diesem Seminar lernen wir, wie das Pilzreich im Waldboden für wertvollen Humus sorgt. Wir erkennen, dass der Großteil eines Pilzes als Mycel unterirdisch und meist verborgen im Boden lebt. Wir erfahren, wie Mykorhizza-Pilze Bäume einerseits miteinander vernetzen („Wood Wide Web“), welche Arten der Mykorhizza es gibt, und wie saprobiontisch lebende Pilze andererseits als natürliche „Abfallverwerter“ in unseren Ökosystemen wirken.

Auch beleuchten wir anschaulich, wie die systematische Pilzbestimmung funktioniert mit ihren Bestimmungsregeln und Bestimmungsmerkmalen.

Das Seminar ist für erwachsene Interessierte geeignet, denen das Thema Pilze Freude bereitet, und die gerne ihre Kenntnisse fachlich untermauern möchten. Insbesondere Pilz-Unerfahrene und neugierige Neulinge sind herzlich eingeladen und werden nicht zu kurz kommen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Theorieteil indoor, an den eine Exkursion in das angrenzende Waldgebiet anschließt. Teilnahme kostenlos!

Pilze entwickeln sich in den Medien zu einem regelrechten „Boom-Thema“. Häufig ist das Thema Pilze jedoch nach wie vor mit den Aspekten Speisepilze und Giftpilze besetzt. Zwar sollte der Bezug zu Giftpilzen nicht zu kurz kommen. Dennoch nähern wir uns mit dieser Veranstaltung dem Pilzreich auch unabhängig von der reinen Speisethematik: Dem Pilzreich kommt eine enorme ökologische Bedeutung zu, auch im Hinblick auf die Themen Klimawandel und Artenvielfalt.

15 Plätze verfügbar. Anmeldung bitte per eMail an natur-fruehbis [at] t-online.de

Mit Unterstützung durch das Hessische Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt, Weinbau, Forsten, Jagd und Heimat sowie dem BNE-Netzwerk (Bildung für nachhaltige Entwicklung).